Der Mut zum Januar-Event wird belohnt

Zum 4. Mal laden das Stadtmarketing und der lokale Energieversorger medl am letzten Januar-Wochenende in den Stadthallengarten in Mülheim a.d.R. zum Wintergrillen ein und seit dem Start 2017 gehört auch das 2-tägige Biathlon-Event als Mitmachspaß für alle Neugierigen und “Wintersport-Challenge” für jene, die Herausforderung suchen, dazu.

Dieses Event widerlegt die vielfach noch herrschende Veranstaltersicht, keine Outdoor-Events im Januar und Februar zu planen. Das Konzept ist einfach stimmig und die Mülheimer nehmen es auch erstklassig an. Der Sonntag zieht vor allem Familien an und wird in diesem Jahr mit einem Wintersonnentag zum Verlieben belohnt.

Der Samstag hat eher Partyflair und geht mit Livemusik und Tanz bis in die Nacht. Beide Tage sind die reine Freude für alle, die gerne lecker essen. Klar gibt es beim Wintergrillen auch das klassische Angebot von Currywurst über Frikadelle bis Nackensteak, spannender sind aber die zahlreichen kreativen Burgervarianten, Schmor- und Räuchergerichte, Wildspezialitäten oder die verlockend aussehenden Rumpsteaks.

Das alles vor der herrlichen Kulisse der Mülheimer Stadthalle, deren Garten mit seinem alten Laubbaumbestand direkt am Ruhrufer liegt. Eine große Anzahl liebevoll eingedeckter Tische und Sitzkissen auf den Bänken laden im gesamten Eventbereich zum Verweilen, Genießen und Klönen ein. Das Stadthallenfoyer wird am Samstagabend zur Partyzone, doch Aufwärmen, Herzklopfen und Lebendigkeit gibts auch an der Biathlonarena. Während zeitgleich der Biathlon-Weltcup im slowenischen Pokljuka im TV übertragen wird, nutzen die Gäste des Wintergrillens die Möglichkeit des Ausprobierens dieser beliebten Wintersportart erfreulich zahlreich. 83 Wettkämpfer/innen und viele hundert Schnupperschützen zeigen erneut, dass sich die Lebhaftigkeit unseres Biathlonangebots ideal mit einem Wohlfühlevent wie dem Wintergrillen ergänzt.

Der lokale Energieversorger medl schreibt für die beiden Tagessieger je ein E-Mobil-Wochenende mit dem BMW i3 aus. Jeder Wettkämpfer mit 5 oder 4 Treffern erhält eine Shootingstar-Medaille. Und das sind die zielsichersten Biathleten des Wochenendes:

1 Treffer und 3:10 Minuten am Samstagabend und die tolle Verbesserung auf 4 Treffer und 2:24 Minuten am Sonntagmorgen bringen die 18-jährige Kampfsportlerin und Gewichtheberin, Inka Hamacher, auf Platz 4 der Sonntagswertung. Klasse!

Der Beste des Samstags wird Tennisspieler Joe Heller (in der weissen Jacke). Seine Zeit von 1:53 Minuten für die 400 m Skilanglauf und seine 5 Schüsse sind ausserordentlich gut. So kann er, trotz eines Schießfehlers mit 4 Treffern von keinem der 40 Samstags-Wettkämpfern von der Spitze verdrängt werden und gewinnt das erste der beiden BMW i3-Wochenende von medl. Sein Kontrahent auf dem Bild, Ruderer Robert Wirth erreicht mit 2:01 Minuten und 3 Treffern den 6. Platz am Samstag.

Den 6. Platz in der Gesamtwertung beider Tage erreicht mit 4 Treffern und 2:28 Minuten Thorben Appels (im Bildvordergrund). Erst mit dem letzten Schuss verpasst er das fehlerlose Schießergebnis. Auch sein Kontrahent, Ilya Rodstein (in der grünen Jacke) macht fast alles richtig. 4 Treffer und 3:03 Minuten bringen ihm den 9. Platz der Gesamtrangliste.

Zwei treffsichere Damen im Duell. Angela Albrecht (im Bild rechts) gewinnt mit 4:3 Treffern gegen Pauline Appels und wird 14. der 83 Wettkämpfer/innen.

Der skandinavische Vorname verpflichtet schon fast zum erfolgreichen Biathlon: Hjalmar Riedel wird 3. am Sonntag und 4. der Gesamtwertung in 1:59 Minuten mit 4 Treffern.

Zwei fehlerlos schießende Wettkämpfer bringt der Sonntag dann auch noch hervor. Die als Biathlon-Tour-Etappensieger schon etwas Geübten Jana und Dirk Harmeling holen in 2:07 und 2:03 Minuten mit jeweils 5 Treffern die Plätze 2 und 1 des zweitägigen Events. Dirk gewinnt das 2. ausgelobte Wochenende mit dem BMW i3. Tochter und Vater aus dem münsterländischen Borken beweisen, dass Biathlon eben auch Übungssache ist. Wenn Ihr auch daran Spaß habt, dann kommt uns doch bei einer Etappe der Tour 2020 besuchen und kämpft um den Etappensieg. Oder wir sehen uns beim nächsten Wintergrillen Ende Januar 2021 im Stadthallengarten wieder. Wir freuen uns schon.

Bilder: Siegward Pein Technik: Daniel Holtschneider Text: Martin Bremer