[:de]


wo? Sundern-Hagen im Sauerland

wann? 27./28. April 2019

wer? Gastgeber: Förderverein Hagen-Wildewiese e.V.

………………………………………………………………………………………………………………………………….

Eines der größten Mountainbike-Festivals Deutschlands findet am 27./28.04.2019 im Sauerland, genauer gesagt in Sundern-Hagen, statt. Bereits seit vielen Jahren wird das Mega Sports Bike-Festival von dem Förderverein Hagen-Wildewiese e.V. organisiert. Es bietet neben dem auf 1600 Wettkämpfern limitierten Mountaibike-Marathon, für den auch 2019 bereits 48 Stunden nach Anmeldestart alle Startplätze vergeben waren auch wieder den Borbet-Bike-Biathlon. Den betreute das Team der Biathlon-Tour auch bereits im April 2017 und 2018 (Bilder siehe weiter unten).

Wer sich an diesem Wochenende aufmacht hierher ins Hochsauerland, wo die Sorpe entspringt, kann in wunderschöner Landschaft nicht nur Biathlon bei uns selbst ausprobieren (Samstag, 27.4.2019: 12-18 Uhr, Sonntag, 28.4.2019: 10-14 Uhr) sondern am Sonntag ab 14.30 Uhr Sportstars zum Anfassen und in Aktion erleben. Wie schlagen sich die beiden Biathlon-Olympiasieger, Kati Wilhelm und Sven Fischer auf dem Mountainbike und wie stark ist der ehemalige Radprofi und Gewinner der Bergwertung des Giro d’Italia 2004,  Fabian Wegmann, am Biathlongewehr? Jeweils im Team mit lokalen Sportgrößen oder Nachwuchsbiathletinnen kämpfen insgesamt 8 Zweierteams in 2 Halbfinals und einem Finale auf einem anspruchsvollen Mountainbike-Rundkurs und Liegend- sowie Stehendschießen an der Biathlon-Tour-Schießanlage um den Sieg beim Borbet Bike-Biathlon. WDR-Moderatorin Michaela Padberg wird wieder gekonnt und stimmungsvoll durch das Programm führen und für Kids gibts ab 10 Uhr ein eigenes Erlebnisprogramm.

Prominenz sorgt für Stimmung

Nach dem völlig verregneten Mountainbike-Marathon am Samstag zeigt sich das Wetter am Sonntag beim Borbet-Bike-Biathlon stabil regenfrei. So finden auch in diesem Jahr zahlreiche Zuschauer den Weg zur Mega Sport Arena im kleinen Sunderner Ort, Hagen, das idyllisch am Fuß des Skigebietes Wildewiese inmitten des Hochsauerlandes liegt. Die Wintersport-affinen Sauerländer freuen sich besondedrs auf die beiden Biathlon-Olympiasieger, Kati Wilhelm und Sven Fischer, die hier nicht nur talken und Autogramme schreiben, sondern selbst in den Sattel steigen und an den Infrarotgewehren ihr Können zeigen. Kati Wilhelm (im Bild oben links beim Liegendschießen) schafft es mit ihrem heutigen Wettkampfpartner, Lokalmatatador Henning Ohrendt, sogar bis ins Finale der besten 4 Zweierteams und erzielt mit ihren insgesamt 20 Schüssen 19 Treffer auf die 45 mm-Ziele. Sven Fischer, der mit der Lindlarer Sommerbiathletin Tabea Torba ein Team bildet, zeigt eine tolle Aufholjagd und begeistert das Publikum mit zwei extrem schnellen Schießeinheiten, bei denen nur der letzte seiner 10 Schüsse das Ziel verfehlt.

Ganz stark präsentiert sich der Bergkönig des Giro d’Italia 2003, Fabian Wegmann. Er wirkt hier in Hagen so fit wie zu besten Zeiten, beeindruckt als wohl schnellster Mountainbiker des Wettbewerbs auf dem anspruchsvollen, profilierten Rundkurs und schießt im Finale, als wäre er ein Biathlet. 8 Treffer mit 10 Schüssen bringen ihn, gemeinsam mit Nachwuchsbiathletin, Konstanze Rosky, auf Platz 2, einen Platz vor Kati Wilhelm und Henning Ohrendt.

Doch nicht zu schlagen von der engagierten Prominenz sind zwei Mountainbiker aus dem nahen Werdohl. Luisa Möser und Alexander Koch starten für das Großhaus Racing Team. Dass die beiden fit auf dem Mountainbike sind, durfte erwartet werden, aber die ungeübten Schützen trainieren vor dem Wettkampf eifrig am Biathlongewehr und sind im Rennen mit mehr als soliden Schießergebnissen auf den Punkt voll da. Unter dem Jubel des Publikums wird ie Zieleinfahrt für Alexander Koch zur Triumphfahrt.

Aus der Sicht des Biathlon-Tour-Teams ist es besonders schön, dass sich Kati Wilhelm und Sven Fischer beeindruckt zeigten von den Eco Aims Schießanlagen und mit ihren insgesamt 30 Wettkampfschüssen 28 Treffer erzielten.

Borbet Bike-Biathlon 2018

Ergebnisse

Das Highlight der beiden Biathlon-Tage wird sicher der am Sonntag-Nachmittag stattfindende Borbet-Bike-Biathlon sein. Dabei werden mit Maren Hammerschmidt  eine professionelle Biathletin und mit Lucas Fratzscher und Danilo Riethmüller zwei von Deutschlands größten Nachwuchshoffnungen dieser Sportart am Start sein. Statt auf Langlaufski wird eine nicht ganz einfache Strecke auf dem Mountainbike zurückzulegen sein, bevor im Schießstand im Liegend- und Stehendschießen aus 10 m Entfernung auf Ziele mit 45 mm Durchmesser geschossen wird. Für jeden Schießfehler absolviert der Schütze auf seinem Mountainbike eine kurze Strafrunde. Gestartet wird in Zweierteams. Neben den genannten Biathleten treten auch einige aktuelle und ehemalige

Eines von 2 fehlerlosen Stehendschießen schafft Weltcup-Biathletin Maren Hammerschmidt aus Olsberg. Dafür gibt’s natürlich auch das Shootingstar-T-Shirt der Biathlon-Tour.

Radsportprofis an, u.a. Fabian Wegmann vom ehemaligen Team Gerolsteiner. Titelverteidiger ist jedoch Lokalmatador Sebastian Cramer. Der Mountainbiker aus Hagen-Wildewiese wird mit seinem Kollegen Manfred Breitkopf ins Rennen starten.

 

Das Finale des Borbet-Bike-Biathlons 2018

Der Sieg geht 2018 an das Team A. Menshen mit Biathlet Lucas Fratzscher und Radsportler Julian Gerhard. In einem spannenden Finale gewinnen die beiden knapp vor dem Team der Sparkasse Sundern, die mit Biathlet Janik Bartram und Mountainbike-Seniorprofi Stefan Danowski ebenfalls zwei Spezialisten ins Rennen schickten. Ebenfalls auf dem Treppchen: Maren Hammerschmidt. Die Weltcup-Biathletin schlägt sich, als einzige Dame im Herrenfeld großartig und holt, zusammen mit Mountainbiker Henning Orendt Platz 3 für das Borbet-Team.

Pech hingegen hat im Finale der ehemalige Rennradprofi Fabian Wegmann. Im Veltins-Team, zusammen mit Biathlon Juniorenmeister Danilo Riethmüller, riss dem besten Bergfahrer beim Giro d’Italia 2004 beim Mountainbike-Sprint die Kette. So reichte es für die beiden nur zu Platz 4.

 

Final-Bilder 2017

[:]