So viele Führungswechsel, wie im pep, hatte bisher keine andere Etappe der Biathlon auf Schalke-Tour. Mit Peter Rembeck bringt sie den nächsten „Shootingstar“ hervor. Der 53-jährige Münchener aus dem südlichen Landkreis Höhenkirchen könnte auch bei dem Wettbewerb „München sucht seinen fittesten ü50er teilnehmen. Peter Rembeck ist begeisterter Bergwanderer und Skifahrer und, zusammen mit seiner Frau Karin, Biathlonfan.

Etappensieger Peter Rembeck (im grauen Kapuzenpulli) hier im Duell mit Daniel Drews im Neuperlacher Einkaufszentrum pep.

Zum Glück war er in seiner Jugend auch im Schützenverein und kann’s heute noch, wenn’s drauf ankommt. Sein fehlerloses Schießergebnis ist umso höher zu bewerten, als er im 200 m Crosstrainerlauf ein höchst sportliches Tempo vorlegt und am Schießstand merklich ausser Atem ist. Doch er bringt alle Schüsse ins Ziel und die Uhr stoppt für ihn bei 2:00,44 Min. Damit unterbietet Peter den führenden Goran Krndija um 4 Sekunden und, es sei verraten, holt sich hiermit den Etappensieg und die beiden Gänsehaut-Tickets für den Biathlon auf Schalke am 28.12. Dabei lässt er noch viele sehr gute Läufer hinter sich, wie Daniel Sechser der in 1:40 min finished und Paul Verbroek, der in 1:46 min das Ziel des Biathlonduells erreicht. Doch beide zielen nicht so gut , wie Peter Rembeck, der als einer von nur 3 Duellanten ein fehlerloses Schießen mit 5 Treffern hinlegt.
Peters Schießleistung bist auch deshalb besonders hoch zu bewerten, weil er als erster der bisherigen 7 Etappensieger der Tour 2015 auf die verkleinerten 35 mm-Ziele schießen musste. Die Verkleinerung war nötig, weil die  Standardschießdistanz im Neuperlacher Shopping-Center pep von 10 auf 7 m verringert werden musste. Die Verringerung der Zielflächen von 60 mm auf 35 mm machte ihm das Treffen vielleicht noch ein wenig schwerer als seinen Etappensiegerkollegen.

Also Peter, auch als bisheriger Senior im Finalfeld solltest Du mit viel Zuversicht zur Veltinsarena kommen. Wir freuen uns schon auf unseren Bayerischen Etappensieger!