Ein(e) Harmeling kommt nicht allein

dirk_harmelingWer eine Etappe gewinnen möchte, wenn die Harmelings am Start sind, der muss gleich auf 2 starke Gegner aufpassen. Jana hat die „Tour-Familie 2016“ schon zweimal zum Sieg geführt und Vater Dirk, heute mit Schalke-Fanshirt am Start, holte bei der Heimetappe der Harmelings am 4. Juni in Borken den 2. Platz hinter Andreas Terwey, der seinerzeit seinen 3. Anlauf auf den Etappensieg zum Happy End brachte. Dass Dirk die 2:17 Minuten von Carsten Mika drauf hat, bewies er vor drei Wochen auf der Etappe in Emmerich, bei der er als 6. die Zeit von 2:10 Minuten schaffte, dabei aber mit dem letzten Schuss patzte. Und heute? Auf der 400 m-Strecke wirkt er noch entschlossener, als bei seinen letzten Starts. nach 86 Sekunden wechselt er im Duell gegen Ibrahim Öztas ans Biathlongewehr. Ja ist denn schon wieder ein „Harmeling-Tag“? Fehlerlos in 2:09 Minuten setzt sich Dirk unter dem Applaus der Zuschauer auf Platz 1 der Etappenrangliste und erreicht die 9.-beste Leistung unter 1700 Wettkämpfern der bisherigen Tour 2016.

oiq_7231Bei dieser Etappe im Marler Stern mit aussergewöhnlich vielen starken sportlichen Leistungen, hatte der Niederlassungsleiter zweier Speditionen nun auch einmal das nötige Glück, das ihm bei seinen Starts zuvor ein wenig gefehlt hatte. Gleich 5 Wettkämpfer waren in Marl schneller als der Etappensieger, doch wurden sie von jeweils einem Fehlschuss „ausgebremst“. Nun werden Jana und Dirk Harmeling, nach Frank und Léon Dorenkamp, bereits das zweite Familien-Duo sein, das beim Tourfinale auf Schalke am 28.12. in den Kampf um den Toursieg ziehen wird.