Ein überlegener Sieger

Markus_HeineMit seinen 3 Wettkampfergebnissen an den beiden Dinslakener Etappentagen würde Markus Heine die Plätze 1, 2 und 5 belegen. Wir werten ihn natürlich mit seinem stärksten Ergebnis von 2:18 Minuten mit 5 Treffern, doch die Gesamtbetrachtung zeigt deutlich, wie überlegen Markus diesen Etappensieg erringen konnte. Die Siegerleistung erzielt der 24-jährige Wirtschaftsingenieur-Student bereits am Samstagabend im Dreikampf mit Luca Steffel und Timo Schwarzenbart. Seine Statur deutet schon an, dass er regelmäßig das Fitnessstudio besucht. Entsprechend schnell kommt er durch die Loipe, lässt sich aber vor dem 1. Schuss mehr Zeit als Timo Schwarzenbart. Für Markus ist das die richtige Entscheidung, denn sie führt zu einem perfekten Schießen und 15 Sekunden Vorsprung vor dem nun zweitplatzierten Mücayit Örem.

Am Sonntag sehen wir Markus wieder an der Biathlonarena. Durch Zufall bzw. den Ausfall eines Staffelläufers „rutscht“ der Mechatroniker als „Gastläufer“ in die Staffel des Festivalteams SYLSer. Mit der besten Leistung aller 36 Staffelwettkämpfer hat Markus großen Anteil am Finaleinzug der SYLSer und im Finale bringt er seine Staffel als Startläufer dann sogleich in Führung, doch am Ende gibt es für die SYLSer die Silbermedaille. Zum schönen Abschluss der Etappe tritt Markus mit Silbermedaille um den Hals noch einmal im Duell mit seinem Vater an. In diesem Duell deutet er mit der starken Zeit von 1:54 Minuten an, dass mit ihm im Finale auf Schalke gerechnet werden sollte. In Dinslaken geht der 5. Schuss noch daneben, aber sein Etappensieg ist ja ohnehin bereits sicher. Wir freuen uns auf Markus beim Finale auf Schalke und sind schon gespannt, wer ihn begleiten wird.