Dirk Harmeling ist Bester des Etappensieger-Quartetts

Aus dem Münsterland ist nun auch Dirk Harmeling in Mülheim-Kärlich angekommen. Der Etappensieger und Tourfinalist der vergangenen 3 Jahre möchte es wie seine Tochter, Jana, machen, die vor zwei Wochen beim Auftakt der Biathlon-Tour 2019 im sauerländischen Meschede gleich den Etappensieg holte. Jana schaffte in Meschede das fehlerlose Schießen in 1:57 Minuten und führt die Tour-Rangliste 2019 damit an. Hier in Mülheim-Kärlich ist Jana nur als Sparringspartnerin für ihren Vater dabei. Der macht sich daran, Marco Feulners 1:56 Minuten und 4 Treffer zu verbessern und benötigt gar keine Anlaufzeit. Mit einem schnellen 400 m Skilanglauf, für den er gerade einmal 90 Sekunden benötigt, schafft der Tourzweite von 2017 die Basis. Noch viel erstaunlicher ist jedoch die Schnelligkeit beim Schießen, die beide Harmelings zeigen, ohne dabei an Treffsicherheit einzubüßen. Die Zielgröße von 45 mm Durchmesser bei einer Schießdistanz von 10 Metern entspricht nahezu dem Reglement des Sommerbiathlons. Da ist es schon eine reife Leistung, nach nur zwei drei tiefen Atemzügen gleich loszuschießen und im Rhythmus von ca. 2 Sekunden die 5 Schüsse aufeinander folgen zu lassen. Am Ende stehen staunende Gesichter und eine jubelnde Familie Harmeling, denn Dirk schießt fehlerlos und schafft als erster des Tages 5 Treffer. Mit seiner Zeit von 1:53 Minuten, die den Zeitraum vom 1. Meter auf dem Thoraxtrainer bis zum vollendeten 5. Schuss misst, setzt er sich an die Etappenspitze und zugleich an die Spitze der Tour-Rangliste 2019.