Roland Stolz kommt am frühen Sonntagnachmittag gemeinsam mit Frau Melanie und den beiden Söhnen zum Schnupperschießen an die Biathlonarena auf der Lindener Meile und lässt zunächst seinen beiden Jungs den Vortritt. Als er dann selbst zum Gewehr greift erkennt Klaus Kremer, der Entwickler der hier zum Einsatz kommenden IQ-Laserschießtechnik, bereits, dass der Eppendorfer, der in Herne bei der Feuerwehr arbeitet, das Potential zum Etappensieg hat. Er positioniert sich mit der Digitalkamera, um das Duell zu filmen.

Videobild

Sportlich schnell bewältigt der passionierte Kajakfahrer den Crosstrainer-Lauf  und schießt danach so sicher, als sei das überhaupt keine Schwierigkeit. Mit 1:51 Min. und 5 Treffern hat die Etappe einen neuen Spitzenreiter. Nach seinem Wettkampf erzählt uns Roland, dass er als Schüler mehrfach Essener Stadtmeister im Luftgewehrschießen war und später 12 Jahre lang bei der Bundeswehr diente. So ganz zufällig kommt sein Ergebnis also nicht zustande.

A_SiegerehrungAn diesem Sonntag kam kein Wettkämpfer mehr an Roland Stolz vorbei, dem am Abend von der beliebten Kabarettistin Esther Münch auf der Bühne am Unteren Markt die Goldmedaille umgehängt und die Gänsehaut-Tickets übergeben wurden. Roland und seine Frau Melanie freuen sich schon riesig auf das besondere Erlebnis am 28.12. in der Veltinsarena.

Dort wird er sich im Tour-Finale mit den Etappensiegern der weiteren 18 Tourstationen messen und den Champion der Biathlon auf Schalke-Tour 2015 ermitteln, der dann mit Begleitung zu einem verlängerten Wochenende im Dorint Hotel & Resort Winterberg zu Gast sein wird. Da ist dem sympathischen 34-Jährigen eine gute Platzierung allemal zuzutrauen.