Finale der Biathlon-Tour 2018 am 26./27. Januar in Ruhpolding

Bildquelle: Jürgen Bess

nach 3 Jahren Biathlon-Tour-Finale auf Schalke bringt die Tour ihre Etappensieger 2018 sozusagen an die Kultstätte des deutschen Biathlons, in die Chiemgau-Arena des traditionellen Weltcuportes Ruhpolding in den bayerischen Alpen, wo 2012 die bisher letzte Biathlon-WM auf deutschem Boden stattfand. Am 26./27. Januar 2019 starten die 34 Etappensieger 2018 unmittelbar vor der Haupttribüne exakt auf jenen Schießbahnen und in jener Loipe um den Toursieg, wo einst Magdalena Neuner oder Fritz Fischer und aktuell Laura Dahlmeier oder Martin Fourcade um Siege kämpf(t)en.

Die Finalisten

Die besondere Faszination dieses Finals liegt für die Etappensieger auch darin, dass bis auf zwei Ausnahmen keiner von ihnen je einen Biathlon auf Langlaufski und am Kleinkalibergewehr bestritten haben, ja die Mehrzahl von ihnen nicht einmal erste Skilanglauf-Erfahrungen vorweisen können. So wird dieses Tour-Finale zur konsequenten Fortsetzung der „Jedermann-Etappen“, in denen nicht Rekorde oder Höchstleistungen das Nonplusultra sind, sondern sie mit Spaß, Herausforderung und Mitmachgeist ein neues „Sportgefühl“ in die Städte bringen möchten.

Der Olympiasieger als Trainer

Dass die Biathlon Deutschland-Tour Olympiasieger Fritz Fischer als Partner gewinnen konnte und dieser gemeinsam mit seinem Team vom Biathloncamp das Training der Finalisten auf Langlaufski und am Kleinkalibergewehr höchstpersönlich übernimmt ist sicher das besondere Highlight dieses Finalwochenendes.

Hanni und Fritz

Nicht nur dafür möchten wir uns bei Hanni und Fritz Fischer sehr herzlich bedanken, denn ohne ihren persönlichen Einsatz wäre ein solches Tourfinale in der Chiemgau-Arena sicher nicht möglich und erst recht nicht eine Woche nach dem Biathlon-Weltcup an gleicher Stelle, also sozusagen mit Schneegarantie.

 

Das Finale: Zeitablauf und Modus
Finaldatum ist Samstag, der 26.01.2019. Zeitraum: 12.30 -15.00 Uhr. Fritz Fischer trainiert die Etappensieger am 26.01. vor dem Finale ab 11 Uhr im Skilanglauf und ab 12.30 Uhr am Kleinkalibergewehr. Die Finalrennen finden von 13.45 – 15 Uhr statt.

Das Ausleihen der Langlaufski und Stöcke ist inbegriffen und wird vor Ort ab 10.30 Uhr von Fritz Fischers Team übernommen. Wer eine eigene Skilanglaufausrüstung hat, sollte diese auch mitbringen.

Das Finale wird unmittelbar vor der Tribüne stattfinden. In 6 Rennen werden die 6 Finalisten ermitteln. Geschossen wird liegend aus 50 m Entfernung mit Kleinkalibergewehren auf originale Biathlonziele. Die Skilanglaufrunde wird eben sein und recht kurz, ca. 300 m. Für jeden Fehlschuss wird eine kleine Strafrunde absolviert.

Modus: 300m LL/1. Liegendschießen/300m LL/2. Liegendschießen/300m LL Ziel.

Die 6 Sieger müssen/dürfen im Finale ein zweites Mal ran und kämpfen um den Titel des Tourchampions 2018, der gemeinsam mit seiner Begleitung zu seinem Wunschtermin 2019 Gast des Dorint Hotel & Sportresort Winterberg für ein verlängertes Wochenende sein wird und den großen Wanderpokal aus den Händen des Tourchampions 2017, Manuel Steffen, erhält.

Die Hüttenparty in der Zirmbergalm

Die Siegerehrung findet am Champions-Abend (Samstag, 26.01. ab 18.30 Uhr in der Zirmbergalm) statt. Alle Finalisten und Begleiter/innen feiern open end gemeinsam mit dem Team von Hanni und Fritz Fischer und einem großen Team unseres Partners und Hauptsponsoren Euro Repar Car Service. Ein tolles Bayerisches Menu, nicht ausgehende Getränke und die zünftigste Almhütte Ruhpoldings mit ihrer tollen Gastgeberin, Tamara, warten auf unsere Etappensieger.

Die Unterkunft: Das Alpenhotel Gastager

Als Unterkunft für unsere Finalisten + Begleiter/innen haben wir das komplette Alpenhotel Gastager (Fritz-Gastager-Straße 2, 83334 Inzell) gebucht. Es liegt ca. 7 km von der Chiemgau-Arena entfernt. Dort ist für jeden Finalisten ein Doppelzimmer mit Frühstück vom 26. auf den 27.01.2019 reserviert. Für die Fahrten Hotel – Zirmbergalm (Party) – Hotel ist ein Shuttlebus organisiert.

Großes Dankeschön an Euro Repar Car Service

Ein Finale in dieser Größenordnung inklusive Hüttenparty und Unterkunft der Finalisten + Begleiter/innen wäre ohne die großzügige Unterstützung unseres Partners und Hauptsponsoren, Euro Repar Car Service, nicht möglich. Bezeichnend für die außergewöhnlich freundschaftliche Zusammenarbeit mit dem Team des PSGA-Tochterunternehmen ist, dass das Euro Repar-Führungsteam gemeinsam mit den erfolgreichsten Werkstattleitern 2018 an diesen Tagen ebenfalls in Ruhpolding weilen wird und mit den Finalisten und dem Tourteam am Partyabend die Zirmbergalm zum Wackeln bringen wird.

Wir bedanken uns für die Bilder  bei Jürgen Bess, Hanni und Fritz Fischer, Tamara Erdelyi von der Zirmbergalm und dem Alpenhotel Gastager.