Manuel Steffen: Die 4. Finalquali in Folge

Es ist schon ein ganz besonderer Dreikampf, der spontan gegen 15.30 Uhr zustande kommt. Drei der bisherigen vier Herner Etappensieger aus den Vorjahren sind vor Ort und möchten heute den Sieg holen. Mit Clemens Trachternach (im schwarzen T-Shirt am vorderen Gewehr) ist der Vorjahressieger bereit zur Titelverteidigung. Clemens konnte auch beim Tour-Finale in Ruhpolding einen ausgezeichneten 6. Platz im Wettkampf der 35 Etappensieger 2018 erreichen. Doch mit Triathlet Manuel Steffen (im grauen T-Shirt) trifft er hier auf den Toursieger 2017,der seinerzeit beim Finale auf Schalke in mitreissenden 1:30 Minuten gewinnen konnte. Und Rene Radek, in Herne 2015 der Beste und auch 2016 in Ahaus und 2017 in Monheim Etappensieger, hat bereits einige Erfahrung mit den Biathlon-Tourwettkämpfen und liegt in der Tageswertung mit 2:01 Minuten und 4 Treffern derzeit auf Platz 2. Also geht es in einen wahren Champions-Wettkampf um die Etappenkrone. Nun könnte es eng werden für den führenden Adem Yilmaz. Mit den ersten Stockschüben nach dem Start wird deutlich, dass es ein ganz schnelles Rennen wird und am Ende werden tatsächlich alle 3 unter der Marke von 2:00 Minuten liegen, was in diesem Jahr nur die stärksten ca. 40 Athleten von bisher über 1000 Wettkämpfern schafften. Doch nach einem solchen Sprint durch die Loipe schnell wieder den Atem unter Kontrolle zu bringen erweist sich zumeist als große Schwierigkeit. Umso beeindruckender, dass alle drei vom ersten Schuss an treffsicher sind. Clemens Trachternach ist als schellster der 3 in der Loipe um wenige Sekunden voraus. Seinen drei Treffern stehen 2 von Manuel und einer von Rene gegenüber. Clemens bleibt auf dem Weg zur Etappenführung weiter im schnellen Rhythmus und erfolgreich. 4. Schuss Treffer. Nun geht alles ganz schnell. Die 4 Sekunden der Entscheidung ticken. Manuel setzt den 4. Treffer, Rene den 2. Treffer. Clemens hat die Führung selbst in der Hand, schiesst seinen 5. Schuss…Fehler. Zeit: 1:50 Minuten. Bei Treffer wäre es Platz 1 in der Tourrangliste 2019 gewesen. Rene schießt seinen 3. Treffer. Manuel setzt seinen 5. Schuss….Treffer. Fehlerlos kommt der seit 2016 stets im Finale stehende Ingenieur aus Recklinghausen durch diesen Wettkampf und erzielt in 1:53 Minuten die drittbeste Leistung dieses bisherigen Tourjahres. Für Manuel ist es die 4. Finalqualifikation in Folge und wir freuen uns schon auf das Wiedersehen mit dem ehrgeizigen Leistungssportler und seiner Frau Julia in Ruhpolding