21. Etappe 2018: Der Etappensieger aus Velbert im Porträt

Max Bleckmann: Nightshopping-Sieger zum afternoon-tea

Doch Kamils fehlerfreies Schießen in 2:43 Minuten reicht heute nur zu Platz 2 in der Etappenrangliste, denn der Nightshopping-Biathlon erlebt seinen Dominator bereits am Nachmittag. Der Velberter Max Bleckmann, 26-jähriger Bauingenieur-Student in Essen ist in der Kombination aus Skilanglaufen und Schießpräzision heute eine Klasse für sich. Der Kraftsportler bringt Kraft, Dynamik und Ausdauer in einen starken 400 m-Lauf auf dem Thoraxtrainer ein und wechselt nach 90 Sekunden ans Biathlongewehr. Dort lässt er sich auch nicht von unserem noch schnelleren Teamkollegen Daniel Holtschneider irritieren, der in diesem Duell den Sparringspartner gibt. Max lässt sich vor dem 1. Schuss jenen Augenblick länger Zeit zum tiefen Durchatmen, den sich etwa Anvar Aliev nicht ließ, schiesst dann jedoch einen flotten Rhythmus und macht dies in seinem ersten Biathlonwettkampf ohne jeden Wackler. 2:11 Minuten und 5 Treffer ohne jede Vorübung als ganz spontaner Wettkampf sind aller Ehren wert. Nach gut 5 Stunden Biathlonetappe ist klar, Max Bleckmann ist Velberts Mann im Finale am 26.1.2019 in Ruhpolding. Dort wird der 21. von 34 Etappensiegern dieses Jahres dann zum ganz echten Biathleten und tritt in der Chiemgau-Arena auf Langlaufski und am Kleinkalibergewehr um den Titel des Tourchampions an. Dass er ohne jede Vorerfahrung in diesen beiden Disziplinen in das Finale gehen wird, verbindet ihn mit vielen der bisherigen Etappensieger und macht einen großen Teil des Reizes dieser Jedermann-Tour aus. Max wird nach Ruhpolding von seiner Freundin Katja begleitet und es wird, ob Sieg oder nicht, sicherlich ein tolles Erlebnis für die beiden. Das Tourteam freut sich schon auf das Wiedersehen mit seinem Velberter Sieger.