10. Etappe 2018: Der 2. Finalist aus Much im Porträt

Festpirat Gregor Lorek glänzt im Staffelfinale

Da unser Etappengastgeber, Much Marketing, Wert darauf legt, dass der beste Mucher Biathlet die Gemeinde beim Finale in Ruhpolding vertritt, werden von dieser Etappe gleich 2 Wettkämpfer im Finale mitmischen. Diese beste Leistung eines Lokalmatadoren erleben wir im folgenden Finale der Biathlonstaffel-Gemeindemeisterschaft.

Die Entscheidung rückt näher. Der Dreikampf wird zu einem Duell um den Sieg, denn der Fußballer der Gesamtschule Much, Kilian Lauff und Festpirat Gregor Lorek (im schwarzen Piratenshirt) können sich mit kraftvollen Stockschüben vom 1. Vorsitzenden des VFR Marienfeld, Hansi Pape, absetzen. Kilian Lauf kommt als erster ans Biathlongewehr, doch Entscheidendes passiert neben ihm. Während Kilian für 3 Fehlschüsse 45 Sekunden Zeitstrafe abbüst, erinnert sich Gregor Lorek offenbar an seine Vergangenheit als Sportschütze mit dem Luftgewehr. Der Festpirat mit 2 Heimaten, Bövingen und Oberschlesien, legt mit seinen ersten Schüssen Treffer hin, die  von den Piratenfans lautstark gefeiert werden. Am Ende feiern sie gleich 5 mal, Gregor bleibt fehlerlos – was nur 2 der 60 heutigen Wettkämpfer schaffen –  und schickt seinen Teamcaptain Marcus Pütz mit 28 Sekunden Vorsprung vor Janik Stapf von der Gesamtschule Much in die letzte Runde.

Hartmut Erwin und Dirk Michaely ehren Muchs besten Biathleten Gregor Lorek.

Mit seiner Leistung von 2:23 Minuten und 5 Treffern gewinnt Gregor die Einzelwertung aller Mucher Wettkämpfer und qualifiziert sich, neben Michael Enns, für das Finale der Biathlon-Tour in Ruhpolding. Gregor wird am 26.01.2019 mit seiner Freundin Olha Trach nach Ruhpolding kommen und mancher Festpirat hat sich zu seiner Unterstützung bereits angesagt. Dirk Michaely gibt dem Mucher Champion neben den besten Wünschen noch ein Taschengeld mit auf die Finalreise. Ob es eine Siegerparty finanzieren hilft? Das wird die Zukunft zeigen.