1. Etappe 2018: Der Sieger aus Bad Hersfeld im Porträt

Max Saager: Der Wille kann Berge versetzen

Der Kampf um den Etappensieg und das Erlebniswochenende in Ruhpolding mit dem Tourfinale und dem Biathloncamp bei Fritz Fischer geht nach der Team-Challenge in seine entscheidende Phase. Der Modus der Biathlon-Tour macht es bis zum Ende spannend, denn Gewinner ist der Wettkämpfer mit der höchsten Trefferzahl. Bei Treffergleichheit gewinnt der Schnellere. Die schnellen Benjamin und Aziz belegen mit 4 Treffern die Plätze 1 und 2. Keinem Athleten gelang bisher das fehlerlose Schießen mit 5 Treffern. Einige versuchen sich im Laufe des Nachmittags daran und scheitern. Als es schon ganz nach dem Sieg von Benjamin Iran aussieht schlägt die Stunde des 15-jährigen Max Saager.

Der junge Fußballer des TSV Schenklengsfeld wirft jene Qualität ins Rennen, die nicht (mehr) so häufig zu sehen ist. Er beisst sich an der Idee fest, den Tagessieg zu holen und lässt sich davon auch nach zwei erfolglosen Versuchen nicht abbringen. Immerhin hat er in seinem 1. Wettkampf 2 Treffer geschafft, im zweiten waren es schon drei. Und nun steht er schon wieder am Biathlongewehr, lässt sich von unseren Tourbetreuern, Hartmut und Ralph, Tipps geben und wagt sich mit schon etwas müden Armen in einen letzten Wettkampfversuch. Fans hat der Schüler, der bei K+S einmal Anlagenmechaniker werden möchte, genug an seiner Seite. Auch seine Freundin ist dabei, wenn das nicht Flügel verleiht?

Die Kraftprobe auf dem Thoraxtrainer bringt der ehrgeizige Stürmer auch bei diesem dritten Einsatz mit viel Willenskraft hinter sich. Doch jetzt muss alles passen. Der kleinste Konzentrationsfehler ist schon zuviel, um den Etappensieg zu holen. Den schwierigen ersten Schuss bringt Max ins Ziel. Und jetzt läuft alles fast perfekt. 4 Schüsse, 4 Treffer. Wenn jetzt der Fehlschuss käme, wäre es Platz 4 statt des Etappenthrons. Ob er nun zu denken beginnt? So häufig wird der letzte zum verflixten Schuss. Doch Max lässt nicht locker, schießt, trifft, jubelt und lässt sich feiern.

Nach Jana Harmeling 2016 und 2017 hat die Biathlon-Tour 2018 schon nach der 1. Etappe wieder einen Youngster als Etappensieger. Wir freuen uns auf Max beim Finale in Ruhpolding am 26./27. Januar. Seine Gegner qualifizieren sich in den kommenden Monaten, der letzte Etappensieger wird am 23.12. in Alsdorf gekürt.