Zielsicheres Bergheim 2017

Zielsicheres Bergheim

Im Wettbewerb Zielsicherste Stadt tritt das VIP-Team Bergheim um 14 Uhr als Biathlonstaffel an, um den bisherigen Spitzenreiter, das VIP-Team Xanten, zu jagen. 17:04 Minuten hat die Xantener Biathlonstaffel vorgelegt. Für Bergheim am Start ist die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Hülsewig. Auf diesem Weg beste Genesungswünsche richten wir an die bisherige Bürgermeisterin, Maria Pfordt, die das VIP-Team Bergheim im vergangenen Jahr erfolgreich anführte.

In diesem Jahr unterstützt der Dezernent für Strategische Stadtentwicklung, Volker Mießeler, die stellvertretende Bürgermeisterin ebenso, wie Bernd Pieroth, der Investor des Einkaufs- und Dienstleistungszentrum am Bahnhof. Klasse, dass auch Petra Beging dabei sein kann, die Vorsitzende unseres Etappenpartners, WIG Bergheim e.V.

Das Zielsichere Bergheim wird sogar in der eigenen Biathlon-Kollektion antreten.

Wettkampfbericht

Ein Highlight des Tages ist sicherlich der Wettbewerb Zielsicherste Stadt. Hier tritt das vierköpfige Promi-Team Bergheim im „Fernwettkampf“ gegen die anderen Etappenstädte der Tour an. Die Städte Xanten (17:04 Minuten) und Monheim (17:25 Minuten) führen den Wettbewerb bisher an. Tom Juschka hat für Bergheim ein tolles Team auf die Beine gestellt und sogar die erste Bürgerin der Stadt, Elisabeth Hülsewig, dafür gewonnen. Dass er den Einsatz als „nicht sooo anstrengend“ beschrieben hat, könnte im Nachhinein durchaus zu geteilten Ansichten führen. Jedenfalls legt die 1. Stellvertretende Bürgrmeisterin, die nach dem krankheitsbedingten Rückzug der Bürgermeisterin, Maria Pfordt, der Stadt Bergheim vorsteht, sportlich und kraftvoll los. Doch die Sommerloipe „Thoraxtrainer“ hat so ihre Tücken und Elisabeth Hülsewig muss ihrem Anfangstempo Tribut zollen. Alle Anfeuerung des emphatischen Publikums hilft ihr nun nicht mehr. ZUr Hilfe kommt ihr der Parteikollege und Bürgermeisterkandidat für die in Kürze anstehende Neuwahl, Volker Mießeler. Der Dezernent für strategische Stadtplanung übernimmt die letzten 100 Meter für Elisabeth Hülsewig. Am Biathlongewehr ist ihr die Erschöpfung noch deutlich anzusehen.

Weiter geht es nun für Volker Mießeler mit seinem eigenen 400 m-Langlaufabschnitt, auf dem er möglichst viel Zeit gutmachen muss. Das gelingt ihm ausgezeichnet. Mit seiner Zeit von 2:45 Minuten erreicht er die schnellste Einzelzeit der vier „Zielsicheren“. Und tatsächlich erweist sich der Geschäftsführer der Bergheimer Stadtwerke auch als zielsicher und schafft 3 Treffer (im Bild unten, oben rechts). Nach 30 Sekunden „Strafzeit“ für die beiden Fehlschüsse schickt Volker Mießeler nun Bernd Pieroth ins Rennen.

Der Investor des künftigen Einkaufszentrums am Bahnhof trägt ebenfalls seinen Teil dazu bei, Zeit gutzumachen, um vielleicht doch noch die Spitzenposition in diesem Wettbewerb von Xanten übernehmen zu können. Seine 3:05 Minuten bringen Bergheim wieder in eine gute Position, doch leider lässt er am Biathlongewehr 3 Fehlschüsse folgen (im Bild oben, unten links). Die 45 Sekunden „Strafzeit“ machen es für die 1. Vorsitzende der Werbe- und Interessensgemeinschaft Bergheim, Petra Beging, nun ganz schwer. Von zahlreichen Bergheimern angefeuert, die bei herrlichem Sonnenschein das Frühlingsfest in der City besuchen, gibt die Tourismusexpertin auf dem Thoraxtrainer  ihr Bestes. Doch sie müsste nun schon komplett fehlerfrei schießen, um noch den 2. Platz vor der Stadt Monheim für Bergheim zu erreichen. Tatsächlich legt sie ein ausgezeichnetes Schießen hin und beendet die Aufholjagd des Zielsicheren Bergheims mit 3 Treffern und der Gesamtzeit von 17:50 Minuten. Damit belegt das Team Bergheim zur Zeit Platz 3 im Wettbewerb.

Wir gratulieren und sagen herzlich dankeschön an die 4 Bergheimer Prominenten und besonders auch an Elisabeth Hülsewig für ihre Eröffnungsworte zu diesem Wettbewerb, die von Kenntnis über die Biathlon auf Schalke-Tour zeugten.