NACHbericht zur 7. Etappe am 11./12. Sept. in München

Das pep Einkaufszentrum lud ein und die Biathlon auf Schalke-Tour kommt…nach München-Neuperlach. Am frühen Freitagmorgen sind wir sehr gespannt auf die erste Indooretappe der Tour 2015. Wir haben einen ausgezeichneten Standort, eingerahmt von Saturn und P & C, direkt unter dem Glaskuppeldach, durch das die Morgensonne hineinflutet. Wie werden die wintersportverwöhnten Bayern den Biathlon auf Schalke annehmen? Los geht’s

Indoorbiathlon-Premiere mit PEP!

Über 1000 Schnupperer und 100 Wettkämpfer im pep Einkaufszentrum

Cooler Start! Sarah Hoch, Sportschützin, und auf dem Weg zur Arbeit im pep, möchte unbedingt noch schnell beim Biathlonduell mitmachen und entledigt sich ihrer Robe. Mit 4 Treffern und 3:06 Minuten setzt sie ein erstes Ausrufezeichen.

Führungswechsel nur wenige Minuten später. Ali Cecen schafft aus 7 m auf die 35 mm-Ziele ebenfalls 4 Treffer und dabei die Zeit von 2:29 Min.

Führungswechsel nur wenige Minuten später. Ali Cecen schafft aus 7 m auf die 35 mm-Ziele ebenfalls 4 Treffer und dabei die Zeit von 2:29 Min.

Altan Altinok kommt mit seiner Freundin zur Biathlonarena und beide haben Freude mit dem Ausprobieren des Lasergewehrs (Bild oben links).  Altan meldet sich zum Biathlonduell an und schnell ist auch der Kontrahent gefunden: Der Münchener Mathias Hohenberger ist Biathlonfan und aktiv im Schützenverein. Beim 200 m-Lauf auf den Crosstrainern  ist Altan der Schnellere (Bilder oben rechts und unten links) doch Mathias Hohenberger zeigt eine ebenso schnelle wie präzise Schießleistung, gewinnt das Duell (Bild unten rechts)  und übernimmt mit 2:12 Min. und 4 Treffern vorübergehend die Etappenführung.

Tiberio gewinnt das Vater/Sohn-Duell

Tiberio Ceccarelli gewinnt das Vater/Sohn-Duell über 200 m Crosstrainerlauf und 5 Schüssen Stehendschießen mit 3:2 Treffern gegen Papa Orlano

Tiberio Ceccarelli gewinnt das Vater/Sohn-Duell über 200 m Crosstrainerlauf und 5 Schüssen Stehendschießen mit 3:2 Treffern gegen Papa Orlano

längst haben uns auch die Münchener liebgewonnen…Nicht nur den Teilnehmern macht es spaß, sondern immer wieder bilden sich auch kleinere und größere Menschentrauben an der Biathlonarena, die das muntere Treiben gebannt verfolgen.

Der erste „Fünfer“

Jetzt hat die 7. Etappe auch ihren ersten

Jetzt hat die 7. Etappe auch ihren ersten „Fünfer“. Edin Rahic, der Unternehmensberater aus Neuperlach, hier im Duell mit Frau Silke, verausgabte sich auf dem Crosstrainer nicht komplett und schaffte ein fehlerloses Schießen mit der Gesamtzeit von 2:32 Min.
Als Bub war Edin Schalke-Fan, bis er später als Scout für den VFB arbeitete, als Ralf Rangnick und Kevin Kuranyi noch in Stuttgart aktiv waren.
Für die Gänsehaut-Tickets beim Biathlon auf Schalke würde die Familie Rahic sogar aus dem Winterurlaub in Österreich zur Veltinsarena kommen.
Herzlichen Dank, lieber Edin, für Dein 1. Schalke-Trikot, dass Du uns als Gastgeschenk am 2. Tag der Etappe übergeben hast. Es wird in der Biathlonarena künftig einen Ehrenplatz einnehmen!

Ob Brilon oder Bochum, Mülheim oder München... die Dorint-Teddies sind die Lieblinge der Kids. Dafür lohnt es sich auch, durch die harte Schießschule von Klaus Kremer zu gehen. Der Geschäftsführer der Operate IQ GmbH betreut nicht nur die Topathleten des Modernen Fünfkampfes im Training mit der Lasersportpistole, sondern lässt es sich nicht nehmen, den kleinen und großen Biathlonfans während der Biathlon auf Schalke-Tour Tipps im Umgang mit dem Laserbiathlongewehr zu geben.

Ob Brilon oder Bochum, Mülheim oder München…
die Dorint-Teddies sind die Lieblinge der Kids. Dafür lohnt es sich auch, durch die harte Schießschule von Klaus Kremer zu gehen. Der Geschäftsführer der Operate IQ GmbH betreut nicht nur die Topathleten des Modernen Fünfkampfes im Training mit der Lasersportpistole, sondern lässt es sich nicht nehmen, den kleinen und großen Biathlonfans während der Biathlon auf Schalke-Tour Tipps im Umgang mit dem Laserbiathlongewehr zu geben.

Die Führung wechselt erneut

Und wieder ein Führungswechsel auf der 7. Etappe. Gerade freuten wir uns noch mit Edin Rahic und nun kommt mit dem Höhenkirchner Immobilienmakler Goran Krndija ein weiterer fehlerlose Schütze, der zuvor auf dem Crosstrainer zudem sehr schnell läuft. Mit 2:04 Min unterbietet der 35-Jährige die Zeit von Edin deutlich. Goran erzählt uns, dass er sich beim Biathlonduell mächtig angestrengt hat, weil seine Frau Mariana ein großer Biathlonfan ist. Mit ihr zusammen würde er gerne den Biathlon auf Schalke aus der

Und wieder ein Führungswechsel auf der 7. Etappe. Gerade freuten wir uns noch mit Edin Rahic und nun kommt mit dem Höhenkirchner Immobilienmakler Goran Krndija ein weiterer fehlerlose Schütze, der zuvor auf dem Crosstrainer zudem sehr schnell läuft. Mit 2:04 Min unterbietet der 35-Jährige die Zeit von Edin deutlich. Goran erzählt uns, dass er sich beim Biathlonduell mächtig angestrengt hat, weil seine Frau Mariana ein großer Biathlonfan ist. Mit ihr zusammen würde er gerne den Biathlon auf Schalke aus der „Gänsehautperspektive“ erleben. Jetzt darf er sich mit seinem Ergebnis durchaus Hoffnung auf den Gewinn der Tickets machen.

Zwei, die Biathlon lieben

Carolin und Christian Schmidt begleiten die Biathlonelite zu so ziemlich jedem Weltcup, den die beiden erreichen können: Ruhpolding, Antholz, Oberhof... Nun sind die beiden ins pep gekommen, um die Gänsehaut-Tickets für den Biathlon auf Schalke zu gewinnen. Dafür hat es nicht gereicht, aber Spaß hat es den beiden trotzdem gemacht. Uns auch, Euch kennengelernt zu haben.

Carolin und Christian Schmidt begleiten die Biathlonelite zu so ziemlich jedem Weltcup, den die beiden erreichen können: Ruhpolding, Antholz, Oberhof…
Nun sind die beiden ins pep gekommen, um die Gänsehaut-Tickets für den Biathlon auf Schalke zu gewinnen. Dafür hat es nicht gereicht, aber Spaß hat es den beiden trotzdem gemacht. Uns auch, Euch kennengelernt zu haben.

Die Schnellsten…sind nicht die Sieger

Die Schnellsten im Biathlonduell waren auch bei der Etappe im pep Einkaufszentrum am Ende nicht die Sieger. Daniel Sechser (Bild unten) beendet sein Biathlonduell nach 1:40 Min am schnellsten, doch erzielte nur 2 Treffer und wurde 34. Paul Langbroek (Bild rechts oben) lief mit 1:46 Min. als zweitschnellster ins Ziel. Ihm fehlte mit seinen 4 Treffern nur ein winziger Moment der Konzentration zum Etappensieg. Am Ende wurde er 4. Julian-Ray Meyer (Bild links oben) benötigte 1:52 Min und belegt mit einem Treffer den 61. Platz der Etappe. Für den Etappensieg waren 5 Treffer nötig.

Die Schnellsten im Biathlonduell waren auch bei der Etappe im pep Einkaufszentrum am Ende nicht die Sieger. Daniel Sechser (Bild unten) beendet sein Biathlonduell nach 1:40 Min am schnellsten, doch erzielte nur 2 Treffer und wurde 34.
Paul Langbroek (Bild rechts oben) lief mit 1:46 Min. als zweitschnellster ins Ziel. Ihm fehlte mit seinen 4 Treffern nur ein winziger Moment der Konzentration zum Etappensieg. Am Ende wurde er 4.
Julian-Ray Meyer (Bild links oben) benötigte 1:52 Min und belegt mit einem Treffer den 61. Platz der Etappe. Für den Etappensieg waren 5 Treffer nötig.

Der Etappensieger im pep

So viele Führungswechsel im pep hatte bisher keine andere Etappe der Biathlon auf Schalke-Tour. Mit Peter Rembeck bringt sie den nächsten

So viele Führungswechsel, wie im pep, hatte bisher keine andere Etappe der Biathlon auf Schalke-Tour. Mit Peter Rembeck bringt sie den nächsten „Shootingstar“ hervor. Der 53-jährige Münchener aus dem südlichen Landkreis Höhenkirchen könnte auch bei dem Wettbewerb „München sucht seinen fittesten ü50er teilnehmen. Peter Rembeck ist begeisterter Bergwanderer und Skifahrer und, zusammen mit seiner Frau Karin, Biathlonfan.
Zum Glück war er in seiner Jugend auch im Schützenverein und kann’s heute noch, wenn’s drauf ankommt. Sein fehlerloses Schießergebnis ist umso höher zu bewerten, als er im 200 m Crosstrainerlauf ein höchst sportliches Tempo vorlegt und am Schießstand merklich ausser Atem ist. Doch er bringt alle Schüsse ins Ziel und die Uhr stoppt für ihn bei 2:00,44 Min. Damit unterbietet Peter den führenden Goran um 4 Sekunden und, es sei verraten, holt sich hiermit den Etappensieg und die beiden Gänsehaut-Tickets für den Biathlon auf Schalke am 28.12.
Herzlichen Glückwunsch, Peter!

Shopping-Center-Biathlon geht richtig gut!

Mit leichtem Frösteln denken wir nur eine Woche zurück und erfreuen uns des Glasdaches hier im pep zwischen Himmel und Biathlonarena.

Mit leichtem Frösteln denken wir nur eine Woche zurück und erfreuen uns des Glasdaches hier im pep zwischen Himmel und Biathlonarena.

Wir sagen SERVUS, pep!

Dass Pep

Dass Pep „Ecken und Kanten“ hat, weiss jeder Fußballfan. Aber in München und seinem südlichen Umland weiss man, dass auch das pep Einkaufszentrum in Neuperlach ein gutes Team hat. Centermanager Axel Haug zeigt sich auch fit im Umgang mit dem Laserbiathlongewehr.
Die Biathlon auf Schalke-Tour bedankt sich herzlich bei ihrem Gastgeber für diese rundum gelungene 2-Tagesetappe, bei der über 1000 Neugierige das Schießen mit Biathlongewehren kennenlernten und 100 Wettbewerber am Biathlonduell teilnahmen.