Nachbericht zur 13. Etappe 2016 in Gerolstein

Gerolstein trifft sich zum Biathlon

OIQ_8988Mitten in der Woche lädt uns der Gewerbeverein Geroteam für eine Biathlon auf Schalke-Touretappe in die schöne Urlaubsgemeinde Gerolstein ein und wir kommen gespannt in die Vulkaneifel, um den Ort näher kennenzulernen, von dessen Quelle wir schon so häufig getrunken haben. Sommertreff heisst seit Jahren diese schöne Veranstaltungsreihe im Herzen Gerolsteins, bei der, stets Dienstags von Ende Juni bis Ende Juli, Livemusik, gemütliches Beisammensein und eben auch Aktionsprogramm geboten wird. Gleich gegenüber von Intersport Blaumeiser starten wir um 15 Uhr die Kombination aus öffentlicher Biathlon auf Schalke-Touretappe und Biathlon-Staffel-Stadtmeisterschaft.

Die Kulisse stimmt

OIQ_8758Unmittelbar vor der erhaltenen alten Stadtbefestigung und der steil darüber aufragenden Pfarrkirche St. Anna nimmt die Biathlonarena eine kleine Einbuchtung in der lebendigen Gerolsteiner Hauptstraße ein, die für den Sommertreff ab dem frühen Nachmittag für den Autoverkehr gesperrt ist und zur gemütlichen Fußgängerzone wird. OIQ_9052Auch die Kulisse auf zwei Beinen entwickelt sich prächtig. Insbesondere in den Abendstunden bilden sich immer wieder Zuschauertrauben um die Biathlonarena herum. Die 52 Wettkämpfer werden herzlich und bisweilen lautstark unterstützt.

Der Schießsportverein hilft mit

schiesssportgemeinschaftUnterstützung erhält das Tourteam vom Schießsportverein Gerolstein 1965 e.V. Der Club betreibt eine Schießanlage mit 12 Bahnen zwischen 10 bis 50 m und hat rund 120 Mitglieder. Geschäftsführer Bernard Michels (im Bild rechts in der grünen Vereinsweste) und der in Wettkämpfen bis auf Landesebene erprobte Horst Klas (Bild links mit schwarzer Kappe) sind an diesem Tag von der ersten bis zur letzten Minute der Etappe vor Ort und zeigen den Neugierigen den richtigen Umgang mit dem Laserbiathlongewehr. Dass gleich zwei Drittel aller Wettkämpfer 3 oder mehr Treffer mit ihren 5 Schüssen erzielen, wird nicht zuletzt auch an der guten Betreuung gelegen haben. Wir bedanken uns herzlich für die engagierte Unterstützung und wünschen dem Schießsportverein Gerolstein noch viele Titel und talentierte Nachwuchskräfte.

Teamspirit und Einzelkampf

modusTeamspirit oder Einzelkampf? Bei dieser Touretappe ermöglichen wir beides mit nur einem Wettkampf. Die zur Biathlon-Staffel-Stadtmeisterschaft angemeldeten 8 Staffeln treten mit ihren jeweils 4 Startern sowohl um den Titel des Staffel-Stadtmeisters, als auch, mit den jeweiligen Einzelresultaten, um den Sieg bei der Biathlon auf Schalke-Touretappe an. Es wird also im Modus der Biathlon auf Schalke-Tour gestartet. Jeder Staffelläufer legt zunächst 400 m Skilanglauf auf dem Thoraxtrainer zurück und versucht mit den 5 Schüssen möglichst viele Treffer zu erzielen. Mit seinem Ergebnis wird der Wettkämpfer in der Etappenwertung erfasst.  In der Staffelwertung führt jeder Fehlschuss zu  15 Sekunden Zeitmalus, der nach dem Rennen auf die Endzeit addiert wird. Der Teamspirit tut dem Event gut. Die Stimmung macht Laune. Besonders der Reitverein hat viele Fans und Teilnehmerinnen mitgebracht, auch der Veranstalter, Gero-Team, wird kräftig angefeuert. Doch es hilft nicht. Den Sieg machen andere unter sich aus. Es wird ein spannender Dreikampf zwischen der Gerolsteiner Feuerwehr, den Stadtsoldaten und den Burgnarren.

Der Löschzug ist fit

FeuerwehrDas Team Feuerwehr wird 3. der Staffel-Stadtmeisterschaft. In der Addition der Skilanglaufzeiten ist das Quartett am schnellsten, doch es wurden am Ende 2 Fehlschüsse zuviel für den Sieg. Das beste Einzelergebnis der Vier erzielt Gerhard Goldmann (Bild: im gelben T-Shirt). Er wird 2. der Biathlon auf Schalke-Touretappe mit 4 Treffern und 2:11 Minuten. Noch schneller ist heute nur sein Teamkollege, Torsten Werner, (im Bild rechts neben Gerhard, mit Kappe). Er schafft 2:10 Minuten, leistet sich aber einen Schießfehler mehr als Gerhard und belegt in der Etappenwertung Rang 17.

Paukenschlag der Stadtsoldaten

StadtsoldatenNoch besser als die Feuerwehr  kommen die Stadtsoldaten mit dem Biathlongewehr zurecht. Aber das wird man von Soldaten doch auch erwarten dürfen.  In 12:09 Minuten liegen die 4 vom Fanfarenzug nur um Wasserstrahllänge vor dem Löschtrupp. Herzlichen Glückwunsch, Maximilian Bungartz (Bild mitte oben), Maurice Schorn (Bild mitte unten), Florian Schoden (Bild rechts) und Dennis Poster (Bild links) zum 2. Platz.

Narrentreffen

BurgnarrenJa ist denn noch Karneval? Die Burgnarren werden 1. Biathlon-Staffel-Stadtmeister Gerolsteins. Beim Skilanglauf ist die Feuerwehr 52 Sekunden schneller, doch die Karnevalisten treffen besser. In der Etappenrangliste belegen sie die Plätze 5, 6 und 7. Mit 2:26 Minuten und 4 Treffern ist Janosch Stritzke (im Bild  rechts) als 5. der beste. Ebenfalls 4 Treffer schaffen Marc Hunz (im Bild  links) als 6. und Sven Lorick (im Bild in der Mitte mit Brille) als 7. OIQ_9137Die Burgnarren erhalten den Stadtmeister-Wanderpokal vom Geschäftsführer des Gerolsteiner-Land Tourismus, Hans-Peter Böffgen, der zugleich dem Vorstand des Gastgebers Gero-Team angehört.

 

 

Die treffsicheren Amazonen

weiblManuela Wagner (Bild oben links) und Fee Heuner (Bild oben rechts) sind die besten Wettkämpferinnen des Tages. Die beiden Reitsportlerinnen schaffen famose 4 Treffer. Das ist insbesondere bei der jungen Fee eine ganz bemerkenswerte Leistung, die wir von Mädchen ihres Alters (12) auf der Tour kaum einmal gesehen haben. Hoffentlich findet Fee Freude daran, dieses Talent weiter zu entwickeln.

Zielsicheres Gerolstein

Applaus für Bürgermeister Friedhelm Bongartz

Applaus für Bürgermeister Friedhelm Bongartz

Im Probeschießen deutet sich bereits an, dass dem Team Gerolstein gelingen könnte, was sich seit nun schon 10 Etappen im Wettbewerb Zielsicherste Stadt als zunehmend hohe Herausforderung erweist: Die 183,9 Ringe des Spitzenreiters Coesfeld zu überbieten. Bei einigen Städten lag es, verständlicherweise, daran, dass die Bürgermeister eben keine Schützenkönige sind und die durchschnittlich benötigten 46,0 Ringe natürlich nicht annähernd beisteuern konnten. In Gerolstein ist das anders. Stadtbürgermeister Friedhelm Bongartz geht als Startschütze in den Wettbewerb und legt großartige 46,1 Ringe vor. Der Forstbeauftragte, Johannes Gödert, kurzfristig für Stadtratsmitglied Helmut Hauth eingesprungen, schafft sogar 47,0 Ringe. Nun bekommt die Hoffnung auf die Spitzenposition schon ein reales Gesicht. Stadtratsmitglied Volker Simon beginnt ebenfalls souverän und legt 3 gute Schüsse vor, doch dann kommt ein einziger „Ausreisser“ nach unten, 3,3 Ringe. Diese Punkte fehlen schmerzlich in seinem Gesamtergebnis von 39,9 Ringen. Nun müsste der 1. Beigeordnete, Klaus Jansen, schon herausragende 51,0 Ringe schießen, um Platz 1 für das Team Gerolstein noch zu ermöglichen. Im Probeschießen war er davon tatsächlich nicht weit entfernt. Unter dieser Bürde schießt er ausgezeichnet, doch nicht herausragend, und legt mit 5 guten Schüssen 44,5 Ringe hin. Für Gerolstein reicht das zu 177,7 Ringen und einem starken 4. Platz nach 13 Etappen. Erneut wird deutlich: Schon ein einziger schwächerer Schuss ist zuviel, um in diesem Wettbewerb noch ganz nach vorne zu gelangen.

zielsicheres_GerolsteinTop-Langstreckenläufer testen Biathlon

LaeuferDie Deutschen Vizemeister im Crosslauf (Mannschaft) kommen nach einer gemeinsamen Trainingseinheit zur Biathlonarena und haben gleich Lust darauf, ihr Talent für die „fremde“ Sportart zu testen. Thorben Dietz (dunkelblaues T-Shirt) gehört zu Deutschlands besten Langstreckenläufern und war in diesem Jahr bereits 7. der Deutschen Halbmarathonmeisterschaften. Gemeinsam mit seinen Freunden, Andi Keil (Bildmitte) und Yannik Duppich startet er für die LG Dorsten, doch häufig trainieren die drei Eifelander gemeinsam in Gerolstein oder Hillesheim. Wir freuen uns, dass wir Topsportler am Start haben, doch sogleich wird deutlich, dass den Dreien auf dem Thoraxtrainer der Beineinsatz fehlt, um ihre ganze Power zeigen zu können. Andi Keil kommt auf dem ungewohnten Trainingsgerät am besten zurecht und schießt auch ausgezeichnet. Mit 2:20 Minuten und 4 Treffern wird er Etappendritter.  Thorben Dietz wird 10. und Yannik Duppich weiß nach dem kleinen Intermezzo, dass er beim Langstreckenlauf am allerbesten aufgehoben ist. Die Siege wünschen wir den dreien bei den Wettkämpfen, für die sie jeden Tag hart trainieren. Viel Erfolg, Ihr Drei!

Der Förderer wird Etappensieger

SandroAm Nachmittag kommt er als Zuschauer zur Biathlonarena. Sandro Baumanns hat nur wenige Meter entfernt sein eigenes Optikgeschäft auf der Hauptstraße. Der sportbegeisterte Wittlicher hat Gerolstein vor zwei Jahren als Standort für den Start in seine Selbständigkeit gewählt. Beim Thema Sportbrillen mischen sich Beruf und Leidenschaft bei ihm. Die Langstreckenläufer, Thorben Dietz, Andi Keil und Yannik Duppich unterstützt Sandro nach Kräften als Sponsor. So lernen wir ihn also zunächst als „Betreuer“ kennen. Doch dass der Optikermeister beim Biathlon auch selbst den optimalen Durchblick haben wird, ahnten wir da noch nicht. Bei den Staffelmeisterschaften geht der Handballfan für Gero-Team 2 an den Start und ist dort in 2:18 Minuten und 4 Treffern Staffelbester. Doch die Leistung reicht „nur“ zu Platz 2. Kurz vor Etappenende kitzelt den 40-Jährigen dann doch noch die Herausforderung. Seinen kraftvollen Stockeinsatz auf dem Thoraxtrainer kann Sandro auch bei diesem zweiten Versuch zur Geltung bringen. Doch wird er, als erster Wettkämpfer der heutigen Etappe, ein fehlerlosen Schießen schaffen. Mutig schnell beginnt er seine Schussserie, nachdem er kaum dreimal tief durchgeatmet hat. Der Treffer gibt ihm recht. jetzt kommt er in den Rhythmus, lässt rasch weitere Treffer folgen. Vor dem 5. Schuss ist die Pause etwas länger. Kommt nun etwa die typische Zitterpartie, wenn sich das Denkorgan vordrängelt? Nein, die Vorlage verwandelt er selbst, macht den 5. Treffer und freut sich riesig über den Etappensieg und die beiden VIP-Tickets für den Biathlon auf Schalke am 28.12. . Ob seine Freundin Nicole oder einer „seiner“ Läufer ihn zur VELTINS-Arena begleiten werden, dazu konnte er sich noch gar nicht entscheiden. Wie auch immer die Entscheidung ausfällt, wir freuen uns, dass wir auch auf der 13. Etappe wieder einen so sympathischen Etappensieger für das Finale auf Schalke gewinnen konnten!

Die Eifel-Biathlonmeisterschaft ist eröffnet

Sandro Baumanns ist als Etappensieger von Gerolstein nun zugleich erster Finalist der Eifel-Biathlonmeisterschaft am 18.12. auf dem Weihnachtsmarkt in Mayen. Auf ihren 6 Eifeletappen ermittelt die Biathlon auf Schalke-Tour mit ihrem jeweiligen Etappensieger einen Finalisten der Eifel-Biathlonmeisterschaft. Die 6 Besten ermitteln dann beim Finale in Mayen ihren Eifelchampion und auf diesen wartet ein ganz besonderer Preis: 1057575_Poster A1 Biathlon_V2-1

3 Übernachtungen inkl. Frühstück und Abendessen für 2 Personen im Dorint Seehotel & Resort Bitburg / Südeifel

Die weiteren Etappen der Eifel-Biathlonmeisterschaft:

15.07. Bad Münstereifel

31.07. Blankenheim

27.11. Wittlich

3./4.12. Eupen

17.12. Mayen

 

Dankeschön

Wir bedanken uns herzlich bei unserem treuen Sponsor Dorint, und natürlich bei den beiden Häusern der Hotelkette, die uns die tollen Reisegutscheine für unsere Champions zur Verfügung stellt, dem Dorint Seehotel & Resort Bitburg / Südeifel und dem Dorint Hotel & Sportresort Winterberg, dem Reiseziel unserer Tourchampions.

Ebenfalls herzlich bedanken möchten wir uns bei Hans-Peter Böffgen, dem Geschäftsführer der Gerolsteiner Land Tourismus GmbH und des Gero-Teams. Der glühende Schalke-Fan hatte den Tag bestens organisiert und einen großen Anteil daran, dass Mitmacher und Zuschauer am Ende voll des Lobes waren. Ein sportliches Dankeschön auch an unseren Nachbarn an diesem Tag, Intersport Blaumeiser für das freundliche Miteinander, die nette Bewirtung und die tollen Preise für die besten Damen unserer Etappe und für die beiden Herren, die den Etappensieg so knapp verpassten.

Fotos: Klaus Kremer, Text: Martin Bremer

O-Töne

Hans-Peter Böffgen, Gastgeber und Geschäftsführer des Gero-Team e.V.: Vielen Dank an Martin Bremer und sein Team für einen wunderbaren Auftakt zu unserer Sommertreff Reihe 2016 in Gerolstein. Es hat uns großen Spaß gemacht. Gerne sind wir noch einmal Gastgeber der Biathlon auf Schalke Tour. Vielleicht schon im Juni 2017.

Meinung_auf_facebook_mitteilen